BAYERNLAND IMMOBILIEN

Verwaltungs- und Veranstaltungsgebäude, Pfarrkirchen

Die Firmengruppe Bayernland Immobilien, aufgebaut von zwei konträren Persönlichkeiten, steht beispielhaft für zukunftsorientierte Wirtschaftsentwicklung und zugleich für tiefe Verwurzelung in bayerischer Tradition.

Das neue Verwaltungsgebäude in Pfarrkirchen soll eben dies zeigen: wie Tradition und Innovation, wie Bodenständigkeit und Zukunftsstrategie sich in Architektur und Innenräumen sichtbar ausprägen und miteinander verschränken. Zwei Gebäuderiegel stehen für diese zwei Extreme: das Verwaltungsgebäude zeigt sich in moderner Architektur, mit klaren Gebäudevolumen und Räumen, glatten Flächen, Glasfassaden, kühlen Farben und neuster Technik. Der Veranstaltungsbau, ein neu errichteter Bauernhof, jedoch mit original alten Hölzern und Materialien, sowie traditioneller Bundwerk Fassade, demonstriert höchste Handwerkskunst.

Die Pole ‘Tradition und Moderne’ oder auch ‘Lederhose und Laptop’ verzahnen sich sowohl bei den verschiedenen Gebäudestrukturen als auch in der weiteren szenischen Raumgestaltung und bilden so ein spannendes Raumgefüge, das sich an einigen Stellen auch ein Augenzwinkern leistet.

Gesamtgestaltung Innenarchitektur
3020 m² Büro- und Veranstaltungsfläche
Konzept und Umsetzung für Bayernland Immobilien GmbH
www.bayernland-immobilien.de