HOTEL OBERSTDORF

Hotel Oberstdorf Resort, Oberstdorf

Dem atmosphärischen Erscheinungsbild des Hotels Oberstdorf liegt eine zeitliche Einordnung und Interpretation zugrunde. Mehrere Gebäudeteile aus verschiedenen Epochen, die in ihrer Gesamtheit das Hotel Oberstdorf bilden und die es auf seiner Reise durch die Zeit zeigen. Eine Reise, die sich im Innern des Anbaus fortsetzt. Hier werden die Zeitabschnitte in Stimmungen übersetzt und gliedern den Raum in die Bereiche „naturverbunden“, „edel“ und „zeitvoll“.

Neben dem neuen Restaurantbereich und den acht natur-biologischen Zimmern in den oberen Stockwerken wurde auch die bestehende Wellness- und Erholungslandschaft um einige Neuigkeiten bereichert.

Diese Zeitreise zeigt sich auch im Innenraum des Restaurants. Reste des historischen Gebäudes, alte Grundmauern, der Platz der Feuerstelle, Teile der Vertäfelung und einige Möbel finden sich hier. Auch die Hotelzimmer spiegeln den einfachen Charme der ländlichen Region verbunden mit der Gesundheit natürlicher und naturbelassener Materialien, Oberflächen und Farben wieder. Vorbild ist die ursprüngliche Kammer aus dem Allgäu, in der sich alle Einzelmöbel an und um das frei im Raum stehende Bett gruppieren.

Ursprung und Ausgangspunkt für die Gestaltung sind traditionelle Elemente und Formen, die immer stark mit der Natur verwurzelt sind. Sie werden neu interpretiert, in heutige Gestaltung übertragen und mit modernen Fertigungsmethoden umgesetzt.

Markenentwicklung und Innenarchitektur
Natur-Biologische Deluxe - Zimmer und Restaurant im Erweiterungsbau
Alpenwellness Relaunch
Relaunch  Zimmer Neu- und Altbau
7860m² Bruttogeschossfläche
Bauherr: Hotel Oberstdorf Besitz und Betriebs GmbH & Co. KG
www.hotel-oberstdorf.de

Fotografie: Oliver Jung