ERZÄHLEN ERLEBEN ERINNERN

Zur Entwicklung der Gestaltungsgrundlagen für einen Entwurf arbeiteten wir mit der Methode des „Imagings“. 

Das „Imaging“ generiert aus Wort- und Bild-Assoziationen einen Fundus an Sinnbildern, die in gemeinsamen Workshops mit dem Auftraggeber ausgewählt werden. Wie ein nonverbaler Dolmetscher bilden die Wörter und Bilder einen emotionalen Näherungswert für die zukünftige Gestaltung.

Mit den ausgewählten Motiven erstellen wir ein Baukastensystem mit Materialien, Formen, Farben, Mustern und Lichtstimmungen für die thematische Gestaltung im Raum.